Portrait of a monk

Georgia/ Imereti. In the greenest part of the small Caucasus lives Maxime Kavtaradze on a 131 ft high  rock and hopes to get sacred someday.
As yet, he has not reached it. As yet, he is just a monk with a heavy police file. As yet, he has just built one church, carrying off sin after sin with every stone he dragged. As yet, he is just a heartrending penitent who is afraid of hell. Up here, on the rock of crumbling chalk, he escaped it on 131 ft.

Georgien/ Imeretien. Dort, wo der Kleine Kaukasus am grünsten ist, wohnt Maxime Kavtaradze auf einem vierzig Meter  hohen Felsen und hofft, eines Tages heilig zu werden.
Noch ist er nicht so weit. Noch ist er lediglich ein Mönch mit einer schwerwiegenden Polizeiakte. Noch hat er erst eine Kirche gebaut, mit jedem Stein, den er auf den Gipfel schleppte, eine Sünde abtragend. Noch ist er nur ein erbarmungswürdiger Büßer, der sich vor der Hölle fürchtet. Hier oben jedoch, auf dem Felsen aus bröckelndem Kalk, ist er ihr auf vierzig Meter entwischt.