Downshifting in Belarus

Downshifting is a social trend in which individuals escape consumerism and move away from big cities and industrial centeres to the countryside. Generated mostly by environmental, social and housing problems, downshifting has been gaining more and more strength in Belarus. The villages Chereshlia and Plissa-1 in the Novogrudok region of the Grodno area have become a social refuge for young families with minimal dependence on the state.

Downshifting ist ein Begriff, der für den Verzicht auf das Leben in einer Konsumgesellschaft sowie für die Aussiedlung aus den industriellen Zentren auf das Land steht. Verursacht nicht zuletzt von ökologischen, sozialen sowie wohnbedingten Problemen, entwickelte sich  Downshifting in Weißrussland zu einer lebhaften Bewegung. Die Dörfer Tschereschlia und Plissa-1 im Grodno-Gebiet sind zu Zufluchtsorten für junge Familien geworden, die versuchen, sich in einer anderen Form von sozialem Milieu neu zu finden.